Besichtigung von mittelständigen Betrieben mit Dr. Stephan Harbarth in Helmstadt-Bargen

Der CDU-Gemeindeverband Helmstadt-Bargen lädt gemeinsam
mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth am
Mittwoch, 7. Juni 2017 ab 10:00 Uhr zu einer Besichtigung des
ehemaligen MWH-Geländes ein.

Auch Bürgermeister Wolfgang Jürriens und Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte haben ihre Teilnahme zugesagt.
Zahlreiche klein- und mittelständische Unternehmen haben sich
inzwischen in dem dortigen Gewerbegebiet angesiedelt, die Vermarktung des Standortes lag in den Händen der Firma Zapf-Projektentwicklung aus Reichartshausen.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu diesem
Termin eingeladen.

Treffpunkt ist am Eingang des Hauptgebäudes auf dem Industriegelände

Gebäude 1, Flinsbacherstr. 1, 74921 Helmstadt-Bargen

 

Veröffentlicht unter Termine 2017 |

CDU Gemeindeverband Helmstadt-Bargen gratuliert Wolfgang Jürriens zur Wiederwahl als Bürgermeister!

Die CDU Helmstadt-Bargen freut sich mit Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte, CDU  und gratuliert Wolfgang Jürriens (CDU-Mitglied)  zur Wiederwahl als Bürgermeister von Helmstadt-Bargen zu dem hervorragenden Ergebnis!

http://www.helmstadt-bargen.de/wahldat/226106m-070517.htm

Veröffentlicht unter Termine 2017 |

Mit viel politischer Unterstützung und vereinten Kräften konnte endlich der Spatenstich für das Rückhaltebecken „Zeller Weg“ erfolgen.

Kapazität des Hochwasserschutzes wird versiebenfacht – Damm soll mehr Sicherheit für die Bewohner der Ortsmitte verschaffen

Foto: cdu/dentz-gattig

Bürgermeister Jürriens begrüßte zum offiziellen Spatenstich des Rückhaltebeckens „Zeller Weg“ und  berichtete, dass durch die Hochwasserereignisse der Jahre 1993 und 1994 ehemals  fünf Rückhaltebecken geplant waren.  Hiervon wurden nur zwei bisher umgesetzt.

Eine Bürgerinitiative mit Unterstützung der CDU Helmstadt-Bargen setzte sich gemeinsam mit dem Hochwasserzweckverband und der damaligen Umweltministerin Frau Gönner für die Neuberechnung dieser Becken ein.  Ziel der BI war es, die aktuellen Niederschläge in einer aktualisierten Hochwassergefahrenkarte sowie den Einbezug des Klimawandels zu berücksichtigen.

Nach all diesen neuen Berechnungen wurde offen gelegt, dass weitere Rückhaltebecken z.B. in der Helde in Helmstadt-Bargen  vom Hochwasserzweckverband  ergänzend noch geplant – derzeit gebaut – und für die Entlastung der Bürger in Helmstadt-Bargen sowie der „unterliegenden Gemeinden“   sorgen.

Ergänzend wurden in Helmstadt-Bargen die „inneren und äußeren Krautgärten“ als Retentionsfläche ausgewiesen und würden nun mit der Umsetzung des Rückhaltebeckens „Zeller Weg“ eine weitere Sicherheit für die Bürger geben und somit waren die Verantwortlichen und Initiatoren der damaligen Bürgerinitiative sehr zufrieden.

BM Jürriens führte weiter aus, dass in den Jahren noch einige kleinere Hochwasserereignisse folgten  – zuletzt im Jahre 2016 – welche den Bau des Rückhaltebeckens  als notwendig und unumgänglich aufzeigten.  Konsequent zum Schutz der Bürger  so von BM Jürriens sowie vom Gemeinderat  hätte man mit Unterstützung der CDU Politik  das Vorhaben vorangetrieben.

Das Rückhaltebecken „Zeller Weg“ ist kein gemeindeübergreifendes, sondern ein „örtliches  Rückhaltebecken“  und wird nicht vom Zweckverband Hochwasserschutz in Waibstadt  finanziert, sondern  von der Gemeinde Helmstadt-Bargen alleine gestemmt.

Kurz nach der Landtagswahl 2016 kam  die frohe Botschaft von der damaligen Landesregierung, dass der Fachzuschuss in Höhe von ca. 70% für das Rückhaltebecken genehmigt wäre.

Die Freude war groß, dauerte aber nicht lange an, da bei der Beantragung relativ rasch klar wurde, dass der Zuschuss für das Rückhaltebecken in Wahrheit noch gar nicht genehmigungsfähig wäre, sondern eine Wirtschaftlichkeitsanalyse sowie weitere Gutachten fehlten.

Die Wichtigkeit des Schutzes derartiger Rückhaltebecken  wurde nochmals vor Augen geführt und die Planung des örtlichen Beckens „Zeller Weg“ forciert.

BM Jürriens, der Gemeinderat  sowie die CDU Politik vor Ort bezogen Herrn Dr. Albrecht Schütte  (CDU) erneut in die Verhandlungen ein. Es war ein langer und holpriger Weg, so BM Jürriens. Gemeinsam mit Regierungspräsidium, Landratsamt und Planungsbüro konnten schließlich alle Unterlagen zusammengestellt werden.

Nun seien aber alle Unterlagen zusammen und bestätigt, dass  1,3 Millionen Euro die Gemeinde Helmstadt-Bargen vom Land   als Zuschuss erhält. Ergänzend wäre noch die  Beantragung bzw. die Rückantwort für den Ausgleichsstock und somit eine weitere Finanzunterstützung für dieses „örtliche Rückhaltebecken“  offen. Jürriens bedankte sich ausdrücklich beim Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte für die Unterstützung, die er auch in diesem Fall leistete.

Schütte und sein Kollege Hermino Katzenstein betonten in ihrer Rede die „gute Zusammenarbeit aller Beteiligten für diese mehr als sinnvolle Maßnahme.“ In Zukunft solle der Blick in einem möglichen Regenhimmel keine Sorgen mehr bereiten, hofft Schütte vor allem für die in der Vergangenheit vom Hochwasser betroffenen Anwohner.

 

Foto: cdu/Dentz-Gattig

Projektleiter Simon Schuster vom Sinsheimer  Ingenieurbüro Willaredt fasste die technischen Details zusammen. „Das Einstauvolumen steigt von rund 10.000 auf über 70.000 Kubikmeter.“ Um 60 Meter verlängert sich der 100 Meter lange Damm, der dann eine Höhe von 5,35 Meter haben wird.

„Wir rechnen mit einem Jahr Bauzeit, in der aber die Funktion des bestehenden Beckens erhalten bleibt.“ Jürgen Ebert, Geschäftsführer der Baufirma Hauck, die bei allen drei großen Maßnahmen in Helmstadt die Verantwortung für die Durchführung inne hat, ging auf die einzelnen Bauabschnitte ein.

„Zunächst wird das Bauwerk auf die notwendige Höhe gebracht.“ Rund 15.000 Kubikmeter Erde werden bewegt. Die Modellierungen, Nachprofilierungen, Grabenverfüllung und der Feldwegrückbau werden erst anschließend vollendet, wenn die Hauptarbeiten verrichtet seien, informierte Ebert. Wie für die anderen Baustellen wünschte er sich vor allem eine „unfallfreie Durchführung der Baumaßnahme“ und wenig Störungen, damit der Zeitplan eingehalten werden könne.

Foto: cdu/dentz-gattig

 

 

 

Veröffentlicht unter Termine 2017 |

Frohe und gesegnete Ostern 2017!

Der CDU Gemeindeverband Helmstadt-Bargen möchte ALLEN Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und gesegnetes Osterfest – sowie einige Tage der Ruhe fernab des Alltags – wünschen !

Im Licht der Ostersonne bekommen die Geheimnisse der Erde ein anderes Licht.
Friedrich von Bodelschwingh (1831 – 1910)

Veröffentlicht unter Termine 2017 |

Einladung zur CDU-Jahreshauptversammlung im Jahre 2017!

Hiermit laden wir alle Mitglieder des CDU – Gemeindeverbandes Helmstadt- Bargen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.

Sie findet am Dienstag, 11.04.2016 um 19.00 Uhr im Rathaus Helmstadt statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch die Vorsitzende
  2. Bericht der 1. Vorsitzenden incl. Bericht der Öffentlichkeitsarbeit
  3. Bericht des Kassenwartin
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Wahl der Delegierten  für den Kreisparteitag
  8. Bürgermeisterwahl 2017
  9. Bericht von Herrn Albrecht Schütte , MdL
  10. Verschiedenes

Schriftliche Anträge sind bis einschließlich 5. April 2017  bei der 1. Vorsitzenden (Dentz-Gattig per Mail oder schriftlich) einzureichen.

Über eine zahlreiche Teilnahme an unserer Hauptversammlung würden wir uns sehr freuen. Gerne dürfen Sie auch Ihre Frau bzw. Mann sowie Familienangehörige mitbringen.

Veröffentlicht unter Termine 2017 |
Seite 1 von 3712345...102030...Letzte »